Die richtige Domain-Endung wählen

Allgemein gilt: .de und .com bleiben auch in naher Zukunft die erste Wahl auf dem deutschen Markt.

Domain-Endungen, die es nicht schaffen, sich von .com oder .de abzugrenzen, werden schrumpfen oder weniger wachsen als der Durchschnitt. Hierzu gehören beispielsweise .mobi, .biz, .info und .net.

Angebot aus Deutschland oder in deutscher Sprache sollten auf jeden Fall unter der Endung .de erreichbar sein.

International ist .com die beliebteste Top-Level-Domain.

Professionell vermarktete neue Endungen, die sich von .com abgrenzen und eine ausreichend große Zielgruppe haben, werden sehr gut wachsen. Hierzu gehören sowohl eine breit aufgestellte .club und eine .immobilen mit einer spitzen Zielgruppe als auch ausgesuchte geoTLDs wie .berlin und .london.

Vorteile der neuen Domain-Endungen:

  • Verfügbarkeit
  • kurze und sprechende Domains möglich
  • passende Endungen für unterschiedliche Produkte

Nachteile der neuen Domain-Endungen:

  • teurer als etablierte Endungen / Premium-Domains
  • noch nicht vollständig etabliert

 zurück