Second-Level-Domain (SLD)

Domain-Namen sind hierarchisch von rechts nach links gegliedert. Der ganz rechte Abschnitt nach dem letzten Punkt heißt Top-Level-Domain (TLD), der davor Second-Level-Domain (SLD) oder einfach „Domain“. Alle weiteren Namensteile links davon sind jeweils Sub- bzw. Third-Level-Domains (Fourth Level, Fifth Level, Sixth Level usw.). Ein Beispiel verdeutlicht die Begrifflichkeiten: Der Name „blog.united-domains.de“ besteht aus drei Ebenen:

  1. „de“: die erste Ebene, auch Top-Level-Domain oder Domain-Endung genannt
  2. „united-domains“: die zweite Ebene, auch als Second-Level-Domain oder Domain bezeichnet
  3. „blog“: die dritte Ebene, auch Sub- oder Third-Level-Domain genannt

Der Second-Level-Domain kommt in der Regel eine kennzeichnende Funktion zu mit der Folge, dass sie Schutz durch das Marken- und Namensrecht genießt.


 zurück